Investor Relations

Investieren Sie in Leondrino Währungen

Leondrino-Währungen unserer Markenkunden können auf folgende Arten gekauft werden:

Für Verbraucher und Investoren, die sich nicht als akkreditierte Investoren qualifizieren:
Legen Sie ein Leondrino Wallet an und wählen Sie die Marken aus,von denen Sie Leondrino kaufen möchten. Folgen Sie den Anweisungen zum Kauf von Leondrino im Leondrino Wallet. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Leondrino, die Sie kaufen können, von Ihrer Nutzerklassifizierung und der Tokenklasse abhängt – siehe auch Beschreibung der Leondrino Tokenklassen im Menüpunkt „About us – Leondrino Standard“. Als aktuelles Beispiel nutzen Sie bitte LEAF Token (Restaurantwährung – Details  unter www.leaftoken.io). Wenn Sie LEAF in Ihrem Wallet auswählen und auf die Schaltfläche „Kaufen“ klicken, werden alle Zahlarten und Währungen angezeigt, die derzeit für den Kauf von LEAF Leondrino unterstützt werden.

Für akkreditierte Anleger, Family Offices, VC-, Token- oder ICO-Fonds:
Wenn Sie vorhaben, größere Beträge zu investieren, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Email-Adresse investor@leondrino.com oder über den vom emittierenden Unternehmen angegebenen Kontakt für Investoren. Sie erhalten Informationsmaterial und einen Vertragsvorschlag für eine Kaufvereinbarung (SAFT – Simple Agreement on Future Token) und/oder einen Vertragsvorschlag zur Unterzeichnung eines Darlehens mit der Option zur Umwandlung in Token, nachdem diese für den öffentlichen Handel verfügbar sind (auch Leondrino Convertible genannt). Je nach Umfang Ihres Engagements und je nach Datum Ihres Engagements wird ein attraktiver Rabatt angeboten.

Investieren Sie in die Firma Leondrino

Bislang wurden alle Vorentwicklungen der Leondrino Plattform von den Gründern selbst und über eine Seed-Runde und Convertible Notes (Wandelschuldverschreibungen) durch Business Angels finanziert. Details hierzu findet man über unser Firmenprofil auf Crunchbase.

Wir haben uns auf konkrete Pilotkunden Projekte fokussiert, die von unserem deutschen Leondrino Lizenznehmer unterstützt werden, sowie auf die Entwicklung der Kernelemente unserer Leondrino-Plattform konzentriert. Mit der Ankündigung von Libra ist es an der Zeit, unsere nächsten Wachstumsschritte substanziell zu finanzieren. Wir möchten globalen Marken die Möglichkeit geben, ihre eigene digitale Währung über unsere Plattform herauszugeben, und wir unterstützen Standards für die Verwendung verschiedener digitaler Firmenwährungen. Wir migrieren bereits eine frühe Version unseres Leondrino TestNet auf IBM Mainframe, um gemeinsam mit Konsortialpartnern für die Skalierbarkeit vorbereitet zu sein.
Interessierte Investoren oder potenzielle Konsortialpartner für unser Leondrino MainNet können sich unter folgender E-Mail-Adresse an uns wenden: investor@leondrino.com.

Zitate und Informationen über Leondrino

Statements von Sandra Leonie Ritter und Peter Reuschel von Leondrino aus dem Interview mit Gereon Kruse von boersengefluester.de

Peter Reuschel:
„Vereinfacht ausgedrückt sind wir ein Dienstleister für die Ausgabe von privaten Währungen. Leondrino ist dabei ein Markenbegriff der Leondrino Exchange für digitale Währungen. Leondrino ist eine neue Gattung von digitalen Währungen, die die Vorteile der Geldmengensteuerung über Zentralbanken und die technologischen Vorteile von digitalen Währungen inklusive Kryptowährungen kombiniert und die Nachteile möglichst vermeidet.“

Sandra Leonie Ritter:
„Wir planen die Einführung einer eigenen Brücken- und Reservewährung im Leondrino Ecosystem, die wir XLEO nennen. Damit verfolgen wir folgende Ziele: Zum einen wollen wir Liquidität am Point of Sale mit extrem kurzen Antwortzeiten schaffen und damit die Akzeptanz insbesondere von neuen Leondrino-Währung erhöhen. Zum anderen wollen wir mittelfristig neben Fiat-Währungen eine eigene Reserve-Währung nutzen können, die wir auch für Stützkäufe von einzelnen Leondrino-Währungen, etwa bei Angriffen von konkurrierenden Markenwährungen der gleichen Branche einsetzen können. Langfristig besteht unser Ziel darin, XLEO als sehr stabile Digitalwährung zu entwickeln.“

Hier findet man das komplette Interview.

 

Gereon Kruse
Gründer börsengfluester.de
Zuvor 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte.

„Es klang ziemlich utopisch, als ich auf der TEP-Konferenz 2014 in New York erstmals vom Leondrino-Konzept der privaten Markenwährungen hörte. Allerdings war die Idee der Nutzung einer Markenwährung zur Schaffung einer loyalen Community und zur Finanzierung von Wachstum einer Firma schon wieder so disruptiv und verrückt, dass ich früh daran glaubte.

Zwei Jahre später traf ich die Gründer in Berlin wieder, die Idee war zu einem schlüssigen Konzept gereift. Die aktuelle Diskussion rund um Token-basierte Finanzierung von Startups und rund um Cryptofunds zeigt, welches Potenzial Leondrino Exchange hat. Es freut mich, dass auf Seiten der Software-Entwicklung dieser Trend maßgeblich von Berlin aus mitgestaltet wird.“



Cornelia Yzer​
Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung der Stadt Berlin (2012 – 2016)

„Ich glaube an den Wettbewerb privater Währungen, wie einst der Ökonom Friedrich August Hayek. Wenn Unternehmen eigene Währungen einführen und sich damit bezahlen lassen, dann bekommen sie dadurch eine Menge Daten über ihre Kunden.“



Peter Reuschel

Co-Founder and COO of Leondrino

„Currency management for their customers. Improve customer retention. Now showing their wallet. Now this is kind of interesting. It’s an AWESOME UI but what’s different is that while lots of companies have mobile wallets this seems to be a mobile wallet designed INTERNATIONAL FIRST.

The graphical interface is so good it’s hard to tell if it’s an app or browser based. I’m betting it’s browser-based. Really slick. While this is something I may never use I’m very impressed with their demo.

From their web site: Leondrino Exchange, Inc., located in New York, introduces a new type of branded virtual currencies, called Leondrino, that are related to the current and future business of global brands.

With its LEX Platform, Leondrino Exchange combines all tools and services necessary to manage the life cycle of both loyalty points and Leondrino Currencies and to meet the requirements of safety, privacy, security and regulation. The LEX Platform provides a valuable foundation for data-based business models in several industries, e.g. Financial Services, Entertainment, Energy, Transportation and Healthcare.“

Money isn’t what it used to be. Leondrino has created a whole new way of exchanging value. They are creating private virtual currencies. These are linked to well-known global brands.“ 

 

William Mills III
CEO der William Mills Agency und anerkannter Marktführer im Finanz- und Technologiemarketing

„Die Welt braucht Kryptogeld. (…) Kryptogeld ist Reputationsgeld. Es wäre wünschenswert, dass sich staatliche Zentralbanken die Reputation für von ihnen geschaffenes Kryptogeld im Wettbewerb mit anderen Anbietern erwerben, statt ihr Geld im Monopol als gesetzliches Zahlungsmittel durchzusetzen.“

Thomas Mayer greift erneut das Thema Krypto-Währungen und Helikoptergeld in seinem aktuellen Beitrag Die Welt braucht Kryptogeld in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung auf. Er bezeichnet darin Kryptogeld auch als Reputationsgeld.
Leondrino ist die neue Gattung von digitalen Währungen, die die Vorteile der Geldmarktsteuerung über Zentralbanken und die technologischen Vorteile von virtuellen Währungen inklusive Kryptowährungen kombiniert. Im Gegensatz zu anderen virtuellen Währungen sind Leondrino auf den realen bisherigen und geplanten Geschäftsdaten der jeweiligen Marke aufgebaut. Ein Leondrino wird nach der Marke benannt, auf die sich der Leondrino bezieht. Daher werden Leondrino auch als Markenwährungen bezeichnet.
Hier geht es zu Thomas Mayers Beitrag Die Welt braucht Kryptogeld

Prof. Dr. Thomas Mayer
Gründungsdirektor Flossbach von Storch Research Institute
Ehemals Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe und Leiter von Deutsche Bank Research. Zuvor bei Goldman Sachs, Salomon Brothers, Internationaler Währungsfonds und Institut für Weltwirtschaft in Kiel.

“Man kann Musiktitel mittlerweile fast kostenlos konsumieren und das löste eine weitere Revolution der Kreativwirtschaft aus. Exchange-Gebühren und Transaktionskosten werden ebenfalls gegen Null gehen und das Finanzsystem revolutionieren.“​



Sandra Leonie Ritter

Co-Founder and CEO of Leondrino